Akazienholz Lounge-Garnitur Garten-Garnitur Hartholz wetterfest kaum Pflege dicke graue Polster ein Sofa zwei Sessel Teakoptik nach kurzer Zeit Robinie oder Scheinakazie in Europa bei Wunsch echte Akazie nachfragen

Akazienholz: stabil, robust und wetterfest

Herkunft

Was hierzulande als Akazienholz bezeichnet wird, ist eigentlich das Holz der Robinie, auch Scheinakazie oder falsche Akazie genannt.

Die Robinie ist ein Laubbaum, der eine Höhe von bis zu 30m erreichen kann. Mit der eigentlichen Akazie(Acacia) einem Strauchgewächs ist sie nur entfernt verwandt, beide gehören jedoch zur Familie der Mimosen. Die Robinie/ Akazie wächst hauptsächlich im südlichen Nordamerika, aber auch in Süd- und Osteuropa. Hier ist die Akazie durch großflächige Aufforstung heimisch geworden.

Eigenschaft

Akazienholz gehört zu den robustesten Holzarten der Welt, ist härter als Eichenholz aber trotz seiner Härte biegsam und elastisch. Es kann ohne Imprägnierung jederzeit Outdoor verwendet werden, ist außerdem resistent gegen Schädlinge und Pilze und absolut wetterfest. So eignet sich dieses Holz besonders für Gartenmöbel. Verwendet wird hier, wie bei vielen Holzarten, nur das feste Kernholz das erst einen grünlichen Farbton hat, jedoch schnell zu einer wunderschönen goldbraunen Färbung nachdunkelt.

Akazienholz ist ein sehr dekoratives Holz, das in seiner Maserung durch scharf begrenzte Jahresringe und einer deutlichen Streifenzeichnung auffällt.

Egal ob gebürstet oder lackiert, von honig-gelb bis braun, Akazienholz hat eine besondere warme Optik, die bei vielen schnell zur Lieblingsholzart avanciert.

Pflege:

Selbst unbehandelt hält Akazienholz im Outdoor-Bereich bis zu 30 Jahre.

Zur Reinigung muss es nur mit einem feuchten Tuch in Richtung der Maserung abgewischt werden. Ein gepflegteres Aussehen bekommen Gartenmöbel aus Akazienholz natürlich, wenn sie gelegentlich mit Hartholzöl oder Hartholzwachs behandelt werden. Massive Akazienholz-Möbel gibt es sowohl für Outdoor als auch Indoor.

Durch seine gute Resistenz gegenüber äußeren Einflüssen und seinem hohen Härtegrad sind Akazienholz-Möbel sehr beliebt und ein Begleiter für viele Jahre. Auch sind sie eine umweltfreundliche Alternative zu den Tropenhölzern.

Potentielle Kunden setzen bei Lounge-Garnituren immer mehr auf Akazienholz, wobei wir in Europa überwiegend die Robinie als sogenannte Scheinakazie nutzen. Die Akazie ist ein äußerst festes Hartholz und sehr wetterfest. Es treten sehr selten Risse und Verformungen auf, Schädlinge stellen kein Problem dar. Akazienholz braucht kaum Pflege; es bildet ohne Ölbehandlung eine silber-graue charakteristische Patina. Eine Imprägnierung ist nicht unbedingt notwendig.

Haben Sie Fragen, oder interessieren Sie sich für Möbel aus dem Holz der Akazie, melden Sie sich gerne über unser Kontaktformular bei info@1a-zuhause.de